Keng Computers - Foto, Internet, Telefonie und mehr
Dienstleistungen
1&1 - Partnerlösungen
Produkte
WebShop
Büroshop
Ebay-Shop
gebrauchte Nikon Kameras, Objektive und Zubehör
Links zu Partnern
Anfahrt
Impressum/ Widerrufsbelehrung/ AGB
Kontakt
Anleitungen


Unsere bewährte Dienstleistung bietet Ihrem Unternehmen erhebliches Einsparpotential: Outsourcen der Systemadministration sowie der Datensicherung

Welches kleine und mittelständische Unternehmen kennt das Problem nicht: Sobald das Unternehmen größer wird und man auf einen gemeinsamen Datenbestand zugreifen muss, benötigt man jemanden, der das dafür notwendige Computernetzwerk administriert. Hierzu gehören die Einrichtung des Netzwerkes mit Vergabe der Rechte für die einzelnen Benutzer, die regelmäßige Datensicherung sowie die Wartung aller Geräte inklusive dem Aufspielen nötiger Updates.


Am Anfang erfolgt diese Arbeit meist durch eigentlich nicht dafür vorgesehenes Personal. Möglicherweise sogar durch den Chef selbst oder einer seiner Mitarbeiter, die mit ihrem Halbwissen oft mehr recht als schlecht eine einigermaßen funktionierende Lösung hinbekommen. Im besten Fall wird auch schon mal eine Computerfirma beauftragt, eine Erstinstallation durchzuführen.



Ab einer bestimmten Firmengröße ist es dann irgendwann unabdingbar, einen ersten hauptberuflichen Systemadministrator einzustellen, der die gewachsene Unordnung dann im ersten Schritt zuerst einmal bereinigen darf. Für das Unternehmen ist dies dann eine erhebliche Investition, da gut ausgebildete Systemadministratoren verständlicherweise auch gutes Geld verdienen wollen. Sehr oft wird dieser Schritt auch so lange wie möglich hinausgezögert, da die Entwicklung des Unternehmens meistens nicht absehbar ist und man die Firmenkasse deshalb nicht mit einem zusätzlichen Gehalt belasten will.


Der Ausweg: Outsourcen

Das Internet bietet hier die Lösung: Schnelle Zugänge erlauben die Fernwartung aller Geräte mittlerweile so, als säße man selbst davor. Sogar das Ein- und Ausschalten der Rechner ist oft via Fernwartung möglich. Die Administration via Fernwartung ist sogar weniger Zeitraubend als vor Ort, da die Lauferei von Rechner zu Rechner entfällt und man am Wartungsplatz einfach zwischen den zu wartenden Rechnern, Servern und sonstigen Geräten hin- und herschalten kann. Voraussetzung ist hierfür natürlich die Installation der notwendigen Fernwartungssoftware und die Konfiguration des sicheren Internetzuganges der Wartungsfirma ins hauseigene Firmennetzwerk. Oft kann so die Wartung mit Überprüfung aller Geäte anfangs auf 2-3 Wartungsstunden im Monat begrenzt werden, was erheblich kostengünstiger ist als ein neuer festangestellter Mitarbeiter! Selbst größere Unternehmen mit hauptberuflichem Systemadministrator können von einer solchen Lösung profitieren, da sich der Systemadministrator nicht mehr um die regelmäßige Wartung der Systeme zu kümmern braucht und seinen Fokus z.B. auf den Support der Mitarbeiter legen kann.


Die Versicherung für den "Worst Case": Externe Datensicherung



Haus neben dem Kölner Stadtarchiv nach dem Zusammenbruch am 3. März 2009

Doch sind hiermit die Möglichkeiten des schnellen Internets längst noch nicht ausgeschöpft. Viele Unternehmen machen zwar eine regelmäßige Datensicherung, allerdings ohne ?Worst Case?-Betrachtung: Was passiert, wenn jemand zusammen mit dem Server auch das Datensicherungsgerät klaut? Wenn die Datensicherung zusammen mit dem Server durch Brand oder sonstige Umstände verloren geht? Wenn vergessen wurde, die Sicherungsfestplatte oder das Band, wie sonst jeden Tag, mit nach Hause zu nehmen? Selbst in großen Unternehmen verursacht das Stellen dieser Fragen bei den Verantwortlichen oft Stirnrunzeln und betretenes Schweigen. Dabei ist die Lösung recht einfach: Nicht nur die Administration, sondern auch die Datensicherung kann übers Internet ausgelagert werden. Dies sollte natürlich zweistufig passieren damit eine Datensicherung im Unternehmen verbleibt. Ebenso ist zu planen, wo die externe Datensicherung erfolgen soll, zumindest wenn man hochsensible Daten besitzt, die nicht in fremde Hände fallen sollen. Immerhin kann ja auch eine Computerfirma mal bestohlen werden.


Planungssicherheit und ruhiger Schlaf

Die Auslagerung der Wartung und der Datensicherung an einen externen Dienstleister, wie die Fa. Keng Computers in Bergisch Gladbach, einem bundesweit tätigen Unternehmen in diesem Bereich, gibt den Unternehmensverantwortlichen durch die überschaubaren Kosten für die Wartung erhebliche Sicherheit bei der Unternehmensplanung. Neu angeschaffte Geräte können einfach in die Wartung mit eingebunden werden und die Wartungspauschale wird flexibel dem gestiegenen oder auch fallenden Wartungsaufwand angepasst. Selbst bei einem unvorhersehbaren "Worst-Case" ist durch die externe Datensicherung das Weiterbestehen des Unternehmens meist bereits am nächsten Tage gesichert, und das Wissen darüber lässt die Verantwortlichen nach der Einrichtung dieser Lösung sicherlich in Zukunft besser schlafen!


Keng Computers, der richtige Partner

Seit Jahren bieten wir unseren Kunden ausgefeilte und für das jeweilige Unternehmen perfekt zugeschnittene Wartungs-Lösungen an. Profitieren deshalb auch Sie von unserer gesammelten Erfahrung und legen Sie die Wartung Ihrer Geräte in unsere Hände. Wir haben das Know-how und die Software-Tools, die die EDV Ihres Unternehmens für die Zukunft absichert und Ihnen einen ruhigen Schlaf beschert. Setzen Sie sich für die Erstellung eines auf Sie zugeschnittenen unverbindlichen Angebotes mit uns unter 02202-187910 in Verbindung. Wir sind gerne für Sie da!




Datenrettung
Ferngesteuerte (remote) Wartung und Schulung
Individuelle Computerkurse
Ghostbuster-Service
Vernetzung LAN/WAN
Hardware
Internet
Softwareentwicklung
Outsourcing